forum-lichtblick.ch

Archiv: Wundertüte

Integrationsstörungen: Wer bin ich? 1.Teil (V) / Sommerakademie 2012

Prof. Dr. phil. Peter Brugger, Klinik für Neuropsychologie, Universitätsspital Zürich

Körper und Selbst bilden normalerweise eine unzertrennliche Einheit. Die Alltagserfahrung lehrt uns, dass die Grenzen des Körpers die Grenzen des Selbst darstellen, dass stets wir es sind, die unseren Körper steuern, und dass alle unsere Körperteile auch zu unserem Selbst gehören. Die Neuropsychologie untersucht die Mechanismen, welche der erlebten Einheit von Körper und Selbst zugrunde liegen. Klinische und experimentelle Beobachtungen haben nicht nur zu einem besseren Verständnis einiger "para-normaler" Phänomene geführt, sondern auch das Leib-Seele-Problem in ein neues Licht gerückt. Es gibt Betroffene mit einer Integrationsstörung, die sich überkomplett fühlen und die Amputation eines Körperteils wünschen.